Kamenzer Rede von Hans-Eckardt Wenzel

10. September 2019 – Die Kamenzer Rede von Hans-Eckardt Wenzel

Siehe dazu auch https://www.lessingrezeption-kamenz.de/arbeitsstelle-fuer-lessing-rezeption-kamenz.html

Schon gewusst?

Copernicus is the European Union’s revolutionary Earth Observation and Monitoring programme, looking at our planet and its environment for the ultimate benefit of all European citizens. Thanks to a variety of technologies, from satellites in space to measurement systems on the ground, in the sea and in the air, Copernicus delivers operational data and information services openly and freely in a wide range of application areas. – Quelle: Copernicus EU

Datenzugriff: https://www.copernicus.eu/en/access-data

[jW 25.02.2019] Ökonomie schlägt Pädagogik

»Digitalpakt« ist ein Geschenk für die IT-Industrie und ein Angriff auf das Kindeswohl
Der »Digitalpakt« wird als großer Durchbruch gefeiert, doch der Eindruck täuscht: Nicht alle begrüßen die in der Vorwoche erzielte Einigung. Die Kritiker sind nur nicht vernehmbar in der lärmenden Euphorie. Parteien, Gewerkschaften und Wirtschaftsvertreter scheinen die Absicht zu haben, Kinder künftig durch Studienrat »Dr. Bertelsmann« unterrichten zu lassen (vgl. Spaltentext). »Es ist bereits fünf nach zwölf«, mahnte am Donnerstag der Verband Bildung und Erziehung (VBE), um danach aufzuzählen, was noch alles zu erledigen ist: Zuständigkeiten klären, Ansprechpartner benennen, Prozesse anstoßen, eine Fortbildungsoffensive, neue Lehrpläne etc. Zeit hat man für all das aber nicht, denn es brauche »schnelles und entschiedenes Handeln«. Was auch fehlt, um die neuen Aufgaben zu stemmen, sind: Lehrer. Nie war der Mangel an Pädagogen so groß wie heute.
Lest hier den Artikel in der jungen Welt vom 25.02.2019 weiter.

Lesetipp für Abonnenten der jW

Paul Henri Thiry d’Holbach: System der Natur

… oder von den Gesetzen der Physischen und Moralischen Welt

Kürzlich gab es auf einer / in einer kleinen Freidenker-Mailingliste eine Diskussion zum Thema „Dialektischer Materialismus“. Einer der Teilnehmer verwies in diesem Zusammenhang darauf hin, das es bereits lange vor unserer Zeitrechnung diese „philosophische Strömung“ existierte. Hierbei verwies er auf die sogenannte „Bibel des Materialismus“ hin – Das System der Natur oder Système de la Nature ou Des Loix du Monde Physique et du Monde Moral – geschrieben von Paul Henri Thiry d’Holbach unter „stilistischer Mitarbeit“ am Manuskript von Denis Diderot zum Ende des 18. Jht. Es wurde auf die beiden digitalen Fassungen hingewiesen, welche über die Webseite der Universität Göttingen zu erreichen und zum Nachlesen zur Verfügung ständen.
Hier fiel mir auf, das es auf dieser Webseite der Universität Göttingen noch weitere sehr lesenswerte digitalisierte historische Werke gibt. Bei Interesse schaut doch mal vorbei.

Ist Euch SciHub bekannt? Heise.de berichtet …

heise.de - SciHib in Bedrängnis
heise.de – SciHub in Bedrängnis
Quelle: https://www.heise.de/newsticker/meldung/Guerilla-Forschungsbibliothek-US-Gericht-faellt-hartes-Urteil-gegen-Sci-Hub-3884267.html

[heise.deFür viele Forscher ist Sci-Hub ein unersetzlicher Bestandteil ihrer Arbeit. Jetzt hat ein US-Gericht beschlossen, dass Dienstanbieter alle Links zu der Seite entfernen müssen. Außerdem sollen die Betreiber 4,8 Millionen Dollar zahlen.

Kritiker nennen Sci-Hub die „Pirate Bay der Forscher“, aber für viele Wissenschaftler ist die Guerilla-Bibliothek für wissenschaftliche Veröffentlichungen nicht mehr aus dem Forschungsalltag wegzudenken. Die Gründerin der Plattform wurde sogar bereits vom renommierten Fachblatt Nature für ihre Arbeit gewürdigt. Sci-Hub stellt wissenschaftliche Paper aller Art ins Netz, setzt sich dabei über Urheberrechts-Belange hinweg und stellt die Arbeiten so Forschern zur Verfügung, die ansonsten auf Grund von Paywall-Einschränkungen keinen Zugang zu den Veröffentlichungen hätten. Jetzt hat ein US-Bundesgericht allerdings ein verheerendes Urteil gegen die Plattform verhängt.

Lest hier auf heise.de weiter.