Itinerary to Kakkavos: How Hellas Gold has changed our lives

Reise nach Kakkavos: Wie Hellas Gold unser Leben verändert hat

Reportage: Mary Kalyviotou – Kostas Papantoniou
Quelle: http://soshalkidiki.gr/?p=8825 (English) / http://www.brandenburger-freidenker.de/cms/?p=1072 (Deutsch)

Sonnabend Nacht waren wir in einem der beiden „Blocks“ von Ierissos, schmalen Behelfsunterkünften an beiden Eingängen des Dorfes.

„Wenn die Aufstandsbekämpfungskräfte der Polizei in normale Häuser in Ierissos eindringen, brechen Türen,werden Kinder gewaltsam von ihren Eltern getrennt und Väter von ihren Familien und ins Gefängnis gebracht, das Dorf „blutet“. Diejenigen, die zurück blieben, haben sich entschieden, ihr eigenes „Gefängnis“ zu bauen. Sie blockierten die Eingänge zum Dorf und verlassen die Blockaden weder Tag noch Nacht.

Heute sind die Straßensperren noch lebende soziale Zellen. Einerseits, die Möglichkeit einer erneuten Polizeiinvasion des Dorfes besteht immer noch nach Meinung jedes Anwohners / Blockierers, die jede verdächtige Bewegung beobachten. Andrerseits sind die Blockaden zu Treffpunkten geworden, wo sich die Menschen treffen, diskutieren und ihren Kampf organisieren. „Wenn wir sie verlieren, verlieren wir den Kampf. Wir sind hier, wir kehren nicht in unsere Häuser zurück“.

Lest hier weiter: http://www.brandenburger-freidenker.de/cms/?p=1072